Inventur des Lebens

Gepostet von: am 3 März 2014 | Keine Kommentare

3852200000001PDie neunzigjährige Helena lebt von ihren Erinnerungen. Es ist wie eine letzte Inventur, die sie in der Obhut ihrer Pflegerin Rachida vornimmt. Ihre Kindheit hat sie in Flandern verbracht, in der sie nur handarbeiten und Konversation betreiben durfte. Dabei ist es die Liebe zur Sprache und den Wörtern, die sie entdeckt und damit nicht ernst genommen wird. Auch die Jahre des Ersten Weltkriegs kehren vor ihr geistiges Auge zurück. In ihren Reflexionen über Zeit, Erinnerung, soziale Klasse, Krieg und Liebe entsteht die exemplarische Geschichte eines Frauenlebens im 20. Jahrhundert. Erwin Mortiers hoch gelobter und vielfach ausgezeichneter Roman verwebt gekonnt große Geschichte mit einem kleinem Menschenleben. Besonders beeindruckt die Sprache und das Gespür des Autors für die Risse und Wunden in den Seelen seiner Figuren.

Erwin Mortier: Götterschlaf. Roman. 368 Seiten. DuMont 2014. 9,99 Euro.

Jetzt online bestellen