zum Shop

Wohin mit Ottilie?

Gepostet von: am 8 Mai 2017 | Keine Kommentare

Angelina fährt mit ihrem Vater und ihrer hochschwangeren Mutter eine Woche ans Meer – doch wohin mit Ottilie ihrem geliebten Meerschwein? Gut, dass es Nachbar Möhring im Erdgeschoss gibt. Dabei hat er keinen blassen Schimmer, wie man mit dieser Art Haustier umgehen muss.  Aber Angelina hat ihm zum Glück den großen Ratgeber dagelassen. Seine Rettung ist Frau Waller, eine Verehrerin, die jeden Montag mit Kuchen bei Herrn Möhring vorbeikommt. Sie sorgt spontan für Luftveränderung. Kurzerhand sitzen Mann, Frau und Tier im Zug und landen – am Meer. Welche Abenteuer dort auf sie lauern und ob Ottilie den Ausflug glimpflich übersteht, wird nicht verraten!
Jens Sparschuh hat diese charmante Freundschaftsgeschichte  geschrieben, die reduzierten und zugleich bezaubernden Illustrationen hat Julia Dürr beigesteuert.

 

Jens Sparschuh: Der alte Mann und das Meerschweinchen.  Illustrationen von Julia Dürr. Gerstenberg Verlag 2017, 160 Seiten, 12,95 Euro, ab 8 Jahren und zum Vorlesen

Für Kinder, die sich ein Haustier wünschen, für Kinder, die Bruder oder Schwester bekommen, ein Buch, dass Großeltern vorlesen sollten

Affentheater!

Gepostet von: am 26 April 2017 | Keine Kommentare

Übermut tut selten gut! Leider muss Pipi sein kleines rosa Schwänzchen einbüßen. Hätte er bloß nicht versucht, das Krokodil an der Nase zu kitzeln. Vor Scham wandert das kleine rosa Äffchen fort aus dem Hullabaluh Wald, und damit beginnen Tage voller Abenteuer für den frechen Affen.

Carlo Collodi schrieb „Die Abenteuer von Pipi“ gleich nach dem „Pinocchio“ und tatsächlich lassen sich Ähnlichkeiten der Protagonisten erkennen. Der ausführliche und informative Anhang des Buches informiert über den Autor, das Buch und seine Bearbeitung.

Ein kleiner Schatz der italienischen Literaturgeschichte wurde hier gehoben, den Axel Scheffler mit seinen unverwechselbaren Bildern fröhlich illustriert hat.

Carlo Collodi: Pipi, der kleine rosarote Affe. Bearbeitet und behutsam erweitert von Alessandro Gallenzi. Aus dem Englischen übersetzt von Nicola T. Stuart, mit Illustrationen von Axel Scheffler. Jacoby& Stuart 2017, 128 Seiten, 13 Euro.

Zum Vorlesen und selber lesen.  Ab 6 Jahren empfohlen.

Geschichtenschatz

Gepostet von: am 29 März 2017 | Keine Kommentare

 

Wer eine reiche Auswahl an besten Vorlesegeschichten für Kinder im Regal haben möchte, sollte zu dem Sammelband „Einmal, als der Bär ans Meer kam“ greifen. 50 vergnügliche und überraschende Geschichten namhafter Autoren versammelt dieser Schmöker, darunter Peter Härtling, Paul Maar, Janosch, Kirsten Boie, Franz Hohler und Christine Nöstlinger und viele mehr. Die Illustrationen haben die beliebten Zeichner Philip Waechter und Anke Kuhl beigesteuert.

Witzig, nachdenklich und abenteuerlich sind die Geschichten, die man in diesem Buch findet – genau die richtige Dosis – nicht nur vor dem Einschlafen…

 

 

Ein Hausbuch für die Familie, Geschenk für den Enkel/die Enkelin oder das Patenkind.

Einmal, als der Bär ans Meer kam. Die schönsten Vorlesegeschichten. Herausgegeben von Barbara Gelberg. Mit Bildern von Anke Kuhl und Philip Waechter. Beltz & Gelberg 2017. 357 Seiten. 16,95 Euro

 

 

Verkehrte Welt

Gepostet von: am 22 März 2017 | Keine Kommentare

 Guck mal, wie die gucken: Eine Familie besucht den Zoo und studiert intensiv die Affen: Schimpansen, Orang-Utahs und natürlich die Gorillas. Dabei werden allerhand Beobachtungen, Sprüche und Faxen gemacht. Aber wer beäugt hier wen? Erstaunlich, wie ähnlich der Mensch doch dem Affen ist. Das wird in diesem vergnüglichen Bilderbuch mit Witz und treffenden Illustrationen dargestellt – und es gibt eine Überraschung am Schluss…

„Guck mal, wie die gucken!“ ist gerade im Thienemann Verlag erschienen und eine Idee von Werner Holzwarth, dem Erfinder „Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Stefanie Jeschke hat die ausdrucksstarken Bilder zur Geschichte beigesteuert.

Für Kinder ab 4, zum Vorlesen, wunderbares Mitbringsel für Kinder und Eltern

Werner Holzwarth/Stefanie Jeschke: Guck mal, wie die gucken! Thienemann Verlag 2016. 32 Seiten. 12,99 Euro. Ab 4 Jahren empfohlen