zum Shop

Donner Doria!

Gepostet von: am 17 März 2017 | Keine Kommentare

Hier kommt die wunderbare Dory, genannt „Ratte“! Vielleicht eines der phantasievollsten, frechsten und eigensinnigsten Mädchen, dass in letzter Zeit im Kinderbuch in Erscheinung getreten ist. Dory ist die Jüngste einer fünfköpfigen Familie. Aber da gibt es noch das Monster-Mädchen Mary und die gute Fee Herr von Morps. Ihre älteren Geschwister sind chronisch genervt von ihr, denn sie verhält sich als 6-Jährige immer noch „so kindisch“! Deshalb denkt sich ihre Schwester Charlotte Frau Knorpel-Knacker aus, die „Ratte“ fangen und mitnehmen will. Das regt Dorys Phantasie nur noch mehr an und treibt bald alle damit in den Wahnsinn. Im zweiten Abenteuer findet Dory übrigens eine echte beste Freundin, Prinzessin Rosabella, und in Band 3 lernt rettet Dory ein schwarzes Schaf aus ihrem superöden Lesebuch.

Frech, witzig, wunderbar geschrieben, tolle Comic-Illustrationen

Vorlesen, für Mädchen und Jungs ab 7 Jahren, Grundschüler, 

Abby Hanlon: Donner und Dory! Klein, aber oho (Band 1), Echte beste Freunde (Band 2), Nicht zu bremsen (Band 3).  Aus d. Englischen von Sophia Marzolff mit Illustrationen von Abby Hanlon. cbt 2016, je 160 Seiten. 10,99 Euro pro Band. Ab 7 Jahren und zum Vorlesen.

 

Abgerechnet wird zum Schluss

Gepostet von: am 15 März 2017 | Keine Kommentare

Was hält eine Familie zusammen und was reißt sie auseinander? Dieser Frage geht Karl-Heinz Ott in seinem bissigen Familienroman nach und demaskiert dabei schonungslos seine Figuren. Vier Geschwister treffen sich nach dem Tod ihres verwitweten Vaters im Elternhaus. Joschi ist ein verlotterter Stromer mit extremen Ansichten, Jakob beim Fernsehen, Uli ist ein alternativer Aussteiger, und Linda, die Schwester, packt zu und greift durch wo es nötig ist. Die bevorstehende Testamentseröffnung bietet viel Zündstoff zwischen den erwachsenen Kindern. Denn der Vater hat sich zuletzt von einer Ungarin pflegen und verwöhnen lassen – wird er ihr alles überlassen? Und was erwartet uns überhaupt nach dem Ableben? Nur die Gewissheit bleibt, dass wir alle unsere Rechnungen begleichen müssen…

Ein großes Lesevergnügen!

 

Ein Buchgeschenk für Männer und Frauen gleichermaßen, Eltern und Geschwister.

Karl-Heinz Ott: Die Auferstehung. Roman. dtv Taschenbuch. 352 Seiten, 11,90 Euro

Geschwisterliebe

Gepostet von: am 13 März 2017 | Keine Kommentare

Eines meiner Lieblingsbücher der letzten Monate ist gerade im Taschenbuch erschienen: „Zwei Schwestern“ von Dorothy Baker.

Zwei Schwestern – charakterlich könnten sie nicht unterschiedlicher sein, äußerlich ähneln sie sich wie ein Ei dem anderen. Judith und Cassandra sind Zwillinge. Der Roman setzt ein, als die 24-Jährige Cassandra sich von Berkley aufmacht Richtung Elternhaus, um der Hochzeit ihrer Schwester Judith beizuwohnen. Doch in Wirklichkeit plant sie, die Heirat zu boykottieren. Für sie ist es unvorstellbar, dass sich Judith von ihr trennen will. Was will ihre hochmusikalische Schwester mit diesem jungen Arzt? Am Vorabend der Hochzeit kommt es zu  einem dramatischen Zwischenfall…

Dieser beeindruckende Roman von Dorothy Baker (1907-1968) erschien erstmals 1962. Für mich ein Buch, das ich mit großem Genuss gelesen habe und das lange nachwirkt.

Eine literarische Entdeckung!

Ein schönes Geschenk für die beste Freundin, Schwester, Mutter, alle literarischen Interessierten.

Dorothy Baker: Zwei Schwestern. Roman. Aus dem Amerikanischen von Kathrin Razum. dtv Literatur 2016. 280 Seiten. 10,90 Euro

 

 

Schwesternbande

Gepostet von: am 9 Mai 2014 | Keine Kommentare

Sie lieben sich, aber mögen sich nicht besonders – die Schwestern Cordelia, Rosalind und Bianca. Ihr Vater ist Professor und sein Lebensthema William Shakespeare. Demnach wuchsen seine höchst unterschiedlichen Töchter ganz im Geiste des Dramatikers auf. Als ihre Mutter an Krebs erkrankt, finden sich die erwachsenen Geschwister im Elternhaus ein und führen ihre eingefahren Fehden fort. Die drei verbindet nicht viel, ausser die Leidenschaft fürs Lesen. Rose, Cordy und Bean verstehen es, ihre Probleme und Krisen voreinander zu verbergen, aber nach und nach wird die Wahrheit ans Licht gezerrt. Dadurch wird die Familienharmonie allerdings empfindlich gestört. Dieser Roman zeigt Fluch und Segen einer lebenslange Schwesternbande, er ist  witzig, lebensklug und unterhält auf beste Weise.

Eleanor Brown: Die Shakespeare-Schwestern. Roman. 374 Seiten. Insel TB. 9,99 Euro.

Jetzt online bestellen