zum Shop
Hamster auf Traumreise

Hamster auf Traumreise

Gepostet von: am 23 November 2017 | Keine Kommentare

Heute möchte ich ein ganz bezauberndes Bilderbuch vorstellen, das vor Details nur so wimmelt! Es erzählt die Geschichte von Thomas, einem Hamster, der davon träumt, ans Meer zu reisen. Als kleiner Hamsterjunge besucht er regelmäßig seine Oma Rosa, die ihm  von seinem Großvater erzählt, der mit Piraten auf allen Weltmeeren segelte. Seitdem ist sein größter Wunsch, das Meer zu sehen.

Fuchs-Freund

Gepostet von: am 10 April 2017 | Keine Kommentare

Dieses zauberhafte Buch sei allen empfohlen, die ein Tier als besten Freund haben, oder ersehnen…

Peter hat den Fuchs Pax als Welpen gefunden und aufgezogen. Sie sind unzertrennlich. Der Zwölfjährige muss Pax jedoch eines Tages aussetzen. Denn es ist Krieg und sein Vater muss an die Front. Peter soll mehrere Wochen bei seinem Großvater leben und auf eine andere Schule gehen – und das alles ohne seinen geliebten Fuchs.  Der Junge und das zahme Tier verstehen sich blind, daher bricht es Peter das Herz, Pax im Wald zurückzulassen.

Kaum beim Großvater eingetroffen, haut Peter ab. Denn für ihn war es ein Fehler, Pax allein zurück zu lassen. Er muss den Fuchs unbedingt finden. Kilometerweit weg hat Pax ebenfalls große Sehnsucht nach seinem Jungen und macht sich auf die Suche. Beide – Junge und Fuchs erleben unabhängig voneinander so manches Abenteuer und wachsen an dieser Erfahrung.

Es ist ein spannendes Buch und eine Parabel über Menschlichkeit und Nächstenliebe – nicht nur in Zeiten des Krieges.

Die einzigartigen Illustrationen des Künstlers Jon Klassen, die im Buch eingestreut sind, fangen auf wunderbare Weise die Atmosphäre der Geschichte ein.

Sara Pennypacker: Mein Freund Pax. Illustriert von Jon Klassen. Aus dem Amerikanischen von Birgitt Kollmann. Fischer Sauerländer Verlag 2017. 304 Seiten, 16,99 Euro. Ab 10 Jahren empfohlen

Ei, Ei, Ei

Gepostet von: am 3 April 2017 | Keine Kommentare

Die größten Eier, die je gelegt wurden, stammen vom Elefantenvogel. Elefantenvögel waren riesige (über drei Meter  groß) flugunfähige Vögel, die bis ca. 1700 n. Chr. auf Madagaskar gelebt haben. Dies und viele spannende Dinge mehr kann man in diesem außergewöhnlich schön illustrierten Buch erfahren.  Denn wussten Sie, dass eine Henne ungefähr 300 Eier pro Jahr legt? Und das Rotkelchen und Wanderdrossel sich extrem ähnlich sehen, ihre Eier hingegen nicht unterschiedlicher aussehen könnten? Ei, Ei, Ei – alles rund um dieses besondere Naturereignis hat Britta Teckentrup zusammengetragen – Farben und Formen der Eier, Vögel und Nester, Mythologie und kulturelle Bedeutung des Eis findet man in diesem wunderschönen und erhellendem Sachbilderbuch.

 

Ein perfektes Geschenk für Groß und Klein zu Ostern!

Britta Teckentrup: Das Ei. Übersetzt von Kathrin Köller. Prestel Verlag 2017, 96 Seiten, 19,90 Euro

Der talentierte Mr. Gwyn

Gepostet von: am 24 März 2017 | Keine Kommentare

Jasper Gwyn, ein 43-jähriger Autor aus London, verfasst einen Artikel für den Guardian, in dem er 52 Dinge aufzählt, die er nicht mehr tun will. An der 52. Stelle steht: Bücher schreiben. Gwyn will künftig als Kopist arbeiten – nicht mit Pinsel und Farbe, sondern er möchte Porträts von Menschen schreiben. Dafür richtet er ein Atelier ein, in dem seine Kunden sich über Wochen  nackt und ohne zu sprechen bewegen dürfen, während Jasper sie beobachtet und Notizen macht. Eines Tages taucht eine junge Klientin bei ihm auf, die sich seinen Regeln verweigert. Von heute auf morgen verschwindet Mr. Gwyn spurlos, bis seine Assistentin entscheidende Hinweise erhält…

Dieses Buch hat mich so für sich eingenommen, dass ich es nicht aus der Hand legen konnte. Denn es entfaltet ein magisches Eigenleben! Bariccos Roman, der gerade im Taschenbuch erschienen ist, hat mir großes Lesevergnügen bereitet.

Für Leser, die Geschichten lieben und offen für Neues und Abseitiges sind

Alessandro Baricco: Mr. Gwyn. Roman. Übersetzt von Annette Kopetzki. Atlantik Verlag. 320 Seiten. 12 Euro.