zum Shop

Wohin mit Ottilie?

Mai 8, 2017 | Keine Kommentare

Angelina fährt mit ihrem Vater und ihrer hochschwangeren Mutter eine Woche ans Meer – doch wohin mit Ottilie ihrem geliebten Meerschwein? Gut, dass es Nachbar Möhring im Erdgeschoss gibt. Dabei hat er keinen blassen Schimmer, wie man mit dieser Art Haustier umgehen muss.  Aber Angelina hat ihm zum Glück den großen Ratgeber dagelassen. Seine Rettung ist Frau Waller, eine Verehrerin, die jeden Montag mit Kuchen bei Herrn Möhring vorbeikommt. Sie sorgt spontan für Luftveränderung. Kurzerhand sitzen Mann, Frau und Tier im Zug und landen – am Meer. Welche Abenteuer dort auf sie lauern und ob Ottilie den Ausflug glimpflich übersteht, wird nicht verraten!
Jens Sparschuh hat diese charmante Freundschaftsgeschichte  geschrieben, die reduzierten und zugleich bezaubernden Illustrationen hat Julia Dürr beigesteuert.

 

Jens Sparschuh: Der alte Mann und das Meerschweinchen.  Illustrationen von Julia Dürr. Gerstenberg Verlag 2017, 160 Seiten, 12,95 Euro, ab 8 Jahren und zum Vorlesen

Für Kinder, die sich ein Haustier wünschen, für Kinder, die Bruder oder Schwester bekommen, ein Buch, dass Großeltern vorlesen sollten

Kiez trifft Fernost

Apr 26, 2017 | Keine Kommentare

Dies ist ein Berlin-Roman der etwas anderen Art – Prenzlauer Berg trifft Fernost. Wer den Kiez kennt, dem kommen sofort die kleinen Gemischtwaren-Läden des Szene-Viertels in den Sinn, in denen man fast rund um die Uhr einkaufen kann und die von tüchtigen Menschen aus dem asiatischen Raum betrieben werden. So einen Laden betreibt im Roman der studierte Archäologe Sung. Er versorgt die Bewohner nicht nur mit Dingen des täglichen Bedarfs sondern setzt auch Trends mit Folklore-Artikeln aus Vietnam. Der eigentliche Star ist jedoch eine vietnamesische Holzpuppe, die in einer Grundschule Lehrer wie Schüler begeistert. Mit ihr nimmt die „anarchisch- kreative“ Verwandlung des Viertels seinen Anfang und auf einmal herrscht gute Laune in der Hauptstadt.

Mein Urteil: witzig, geistreich und sehr unterhaltsam!

Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer/ Knaur Verlag 2017, 256 Seiten, 9,99 Euro

Berlin, Fernost, Vietnam, Lehrer

Affentheater!

Apr 26, 2017 | Keine Kommentare

Übermut tut selten gut! Leider muss Pipi sein kleines rosa Schwänzchen einbüßen. Hätte er bloß nicht versucht, das Krokodil an der Nase zu kitzeln. Vor Scham wandert das kleine rosa Äffchen fort aus dem Hullabaluh Wald, und damit beginnen Tage voller Abenteuer für den frechen Affen.

Carlo Collodi schrieb „Die Abenteuer von Pipi“ gleich nach dem „Pinocchio“ und tatsächlich lassen sich Ähnlichkeiten der Protagonisten erkennen. Der ausführliche und informative Anhang des Buches informiert über den Autor, das Buch und seine Bearbeitung.

Ein kleiner Schatz der italienischen Literaturgeschichte wurde hier gehoben, den Axel Scheffler mit seinen unverwechselbaren Bildern fröhlich illustriert hat.

Carlo Collodi: Pipi, der kleine rosarote Affe. Bearbeitet und behutsam erweitert von Alessandro Gallenzi. Aus dem Englischen übersetzt von Nicola T. Stuart, mit Illustrationen von Axel Scheffler. Jacoby& Stuart 2017, 128 Seiten, 13 Euro.

Zum Vorlesen und selber lesen.  Ab 6 Jahren empfohlen.

Fuchs-Freund

Apr 10, 2017 | Keine Kommentare

Dieses zauberhafte Buch sei allen empfohlen, die ein Tier als besten Freund haben, oder ersehnen…

Peter hat den Fuchs Pax als Welpen gefunden und aufgezogen. Sie sind unzertrennlich. Der Zwölfjährige muss Pax jedoch eines Tages aussetzen. Denn es ist Krieg und sein Vater muss an die Front. Peter soll mehrere Wochen bei seinem Großvater leben und auf eine andere Schule gehen – und das alles ohne seinen geliebten Fuchs.  Der Junge und das zahme Tier verstehen sich blind, daher bricht es Peter das Herz, Pax im Wald zurückzulassen.

Kaum beim Großvater eingetroffen, haut Peter ab. Denn für ihn war es ein Fehler, Pax allein zurück zu lassen. Er muss den Fuchs unbedingt finden. Kilometerweit weg hat Pax ebenfalls große Sehnsucht nach seinem Jungen und macht sich auf die Suche. Beide – Junge und Fuchs erleben unabhängig voneinander so manches Abenteuer und wachsen an dieser Erfahrung.

Es ist ein spannendes Buch und eine Parabel über Menschlichkeit und Nächstenliebe – nicht nur in Zeiten des Krieges.

Die einzigartigen Illustrationen des Künstlers Jon Klassen, die im Buch eingestreut sind, fangen auf wunderbare Weise die Atmosphäre der Geschichte ein.

Sara Pennypacker: Mein Freund Pax. Illustriert von Jon Klassen. Aus dem Amerikanischen von Birgitt Kollmann. Fischer Sauerländer Verlag 2017. 304 Seiten, 16,99 Euro. Ab 10 Jahren empfohlen